Santiago de Chile

Sonntag, 19.05.2019, Chile

Über endlos viele Serpentinen ging es für uns quer durch die Anden und zum ersten Mal nach Chile. Anders als es der Titel "Santiago de Chile" suggeriert, waren wir natürlich nicht nur in der Hauptstadt unterwegs sondern erkundeten auch die "Street-Art-Hauptstadt", Valparaiso und andere Orte in Chile.

Santiago ist eine riesige, recht moderne Stadt mit dem höchsten Gebäude in ganz Südamerika. Während unseren Free-Walking-Touren erfuhren wir das Chile ein wahrer Schmelztiegel für ganz Südamerika geworden ist, was allerdings auch Probleme mit sich bringt, da viele Chilenen Fremden gegenüber eher auf Distanz gehen und zurückhaltend reagieren.

PS: In Argentinien hatten wir noch große Probleme an (Bar-)Geld zu kommen bzw. mit Karte zu bezahlen. In Chile dagegen das komplette Gegenteil: Kreditkarten sind weit verbreitet und akzeptiert, allerdings sind die Lebenshaltungskosten hier die höchsten in ganz Südamerika und vieles wird nur auf Kredit und in Raten gezahlt. Sogar beim Hot-Dog-Kauf wurden wir gefragt ob wir den Hot-Dog sofort oder doch lieber in Raten bezahlen möchten - Einen Hot-Dog! - Verrückt!

Info: Diashow mit Klick auf ein Bild starten.

Kommentar hinzufügen