Chiang Mai

Samstag, 17.11.2018, Thailand

Nach unserer Ankunft am nördlichsten Bahnhof Thailands stellten wir fest, dass sich Chiang Mai speziell für uns herausgeputzt hatte - Straßen gesäumt von Lampions, bunten Laternen und Dekorationen an fast jedem Haus und Wat. Der eigentliche Grund war natürlich ein anderer, nämlich die Feste Loi Krathong ("schwimmendes Floß") bzw. Yi Peng (Aufsteigen lassen kleiner Heißluftballons). An insgesamt 3 Abenden zur Vollmondzeit hatten wir die Möglichkeit unsere Sünden und unseren Ärger davonschwimmen bzw. schweben zu lassen. Tausende von Lichtern über und vor sich im Fluss treiben zu sehen war ein überwältigender Anblick !

Damit uns tagsüber nicht zu langweilig wurde, belegten wir einen Kochkurs und kochten womöglich das beste Pad Thai und Green Curry aller Zeiten!

Nicht zu vergessen: Unser Gastgeber "Somsak", unglaublich freundlich und während unseres Aufenthalts stehts im Deutschlandtrikot unterwegs. Danke auch für die Geburtstagsparty (obwohl wir gar nicht Geburtstag hatten :D).

Info: Diashow mit Klick auf ein Bild starten.

Eure Kommentare

Ist das alles Reis auf Foto 10?
F11- was war das denn für eine Veranstaltung?
F21 - fetziger Eiswagen
Dort war es bestimmt auch sehr heiß, so wenig, wie ihr da anhabt.

Bild 10: Jap, alles verschiedene Reissorten.

Bild 11: War eine Kochschule mit Gemüsegarten. - Gut kochen kann ich aber immer noch nicht. :D

Kommentar hinzufügen