Cebu

Mittwoch, 20.02.2019, Philippinen

Die Insel Cebu bietet eine Vielzahl an fantastischen Tauchgebieten und endlich konnten wir bei unseren Tauchgängen vor der Küste des Ortes Moalboal auch eine Kamera mitnehmen. – Tauchgänge die wir nie vergessen werden!

Anders als in Thailand tauchten wir nicht am Meeresboden, sondern entlang einer ca. 60 Meter tiefen Wand. Wir sahen unsere erste Meeresschildkröte in freier Wildbahn und waren begeistert, bis es blitzartig schwarz um uns herum wurde. Plötzlich befanden wir uns inmitten eines riesigen Sardinenschwams von tausenden Fischen, welche friedlich und vielleicht sogar neugierig um uns kreisten – was für ein Erlebnis!

Zurück an Land "erklommen" wir (mit dem Motorrad) den höchsten Berg der Insel Cebu, den Osmena Peak. Auf dem Weg dorthin folgten wir den Bergbauern, welche den geernteten Kohl direkt zum zentralen Gemüsemarkt fuhren. Die mit Gemüse bestückten Körbe sahen für uns wie riesige Eisbecher aus - vielleicht folgten wir den Pick-up's auch deshalb?

Die größte Stadt auf der Insel, Cebu City, hinterließ bei uns einen extrem zwiespältigen Eindruck. Auf der einen Seite stechen moderne Hochhäuser und die vielen Shopping-Malls heraus, auf der anderen Seite befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft dieser Gebäude viele Slums. Dort leben besonders viele Kinder unter ärmlichsten Verhältnissen und strahlen trotzdem mehr Lebensfreude aus als die meisten Menschen in den Luxuskaufhäusern...

PS: Auf dem letzten Bild ist übrigens zu sehen wie die Walhaie in Oslob (siehe vorheriger Artikel) für zahlende Touristen bis an die Küste gelockt werden.

Info: Diashow mit Klick auf ein Bild starten.

Eure Kommentare

Das eine Schwein - das könnte ich sein ... Einfach toll die Bilder. Viel Glück auf Eurem Weg,egal wohin er Euch noch führen wird.

Bild 18: sehr guter Vergleich mit den Eistüten
Bild 25-27: Oh Gott
Bild 26: was machen denn die beiden Burschen da?!

@Olaf: Aaaaaaaber lieber Olaf, sag doch sowas nicht! - Ich glaube dem Schwein ging es vorzüglich. - Danke dir, bis bald in Deutschland! (:

@Marita: Das ist gesammelter (Plastik-)Müll der zugleich als Floß eingesetzt wird um sich zwischen den Slums fortzubewegen. Die beiden waren auf jeden Fall die Anführer unter den Kids dort.

Kommentar hinzufügen